Aalborg CSP hat im Auftrag des dänischen Energieversorgers SK Forsyning eine 8 MWth Solaranlage mit Flachkollektoren geliefert. Die Solaranlage wurde in die bestehende Energieinfrastruktur von SK Forsyning integriert – einschließlich eines Biomassekessels, um die Energieversorgung zu flexibilisieren. 

Fakten:

Kunde:      SK Forsyning
Betreiber:        SK Forsyning
Standort:   Korsør/Halsskov, Denmark
Status:   in Betrieb

Die passende Technologie zu den Bedürfnissen unserer Kund*innen

Die Solaranlage befindet sich in Halsskov in der Nähe von Korsør und verfügt über 11.733 m² hocheffiziente doppelt-verglaste Flachkollektoren, die jährlich 6.500 MWh Wärme erzeugen. Die Solaranlage ist in das bestehende Fernwärmesystem mit Biomassekessel integriert und unterstützt so zusätzlich die Energieversorgung der angeschlossenen Kund*innen in Korsør– ebenso wie potentielle Neukund*innen in Halsskov.

„Um die Wärmekosten unserer Kunden zu senken und gleichzeitig einen Beitrag zur Energiewende Dänemarks zu leisten, war die Idee auf Sonnenenergie zurückzugreifen eine offensichtliche Option für uns. Sonnenenergie allein kann 15% unserer Fernwärmeerzeugung decken, weswegen wir eine Solaranlage mit in unser Produktionsportfolio aufgenommen haben“ – sagt Carsten Lunde, Leiter der Energietechnik von SK Forsyning.

Paradebeispiel für Sonnenenergienutzung

Das Kollektorfeld der Solaranlage hat eine Fläche von 11.733 m² und besteht aus 74 Strängen mit jeweils bis zu 38 Kollektoren von Aalborg CSP’s Partnerunternehmen GREENoneTec.

Die technische Lösung, die wir für SK Forsyning entwickelt haben, ist an die individuellen Bedürfnisse des Energieversorgers angepasst. Das Kollektorfeld ist in zwei Teile aufgeteilt, um hinreichenden Abstand zu einem historischen Grabhügel auf dem Gelände der Solaranlage halten zu können. Aalborg CSP hat dazu die Feldbelegung mitsamt Fernwärmeleitung neu geplant, um den benötigten Abstand einhalten zu können. Als Resultat sind Solarkollektoren im Norden, Süden und im Westen um den Grabhügel herum geplant worden – so konnte die notwendige Kollektoranzahl für den gewünschten Energieertrag erreicht werden. 

Die Kollektorreihen sind entlang der dänischen Autobahn E20 angeordnet und können so jeden Tag von tausenden Menschen gesehen werden, die über den Großen Belt reisen. So ist die Solaranlage zu einem gut sichtbaren Vorzeigeprojekt der Solarthermie geworden – regional, national wie auch international. 

Die Solaranlage wird in Ergänzung zum Biomassekessel nachhaltige und kostengünstige Wärme für ca. 5.000 Haushalte in Kørsor und Halsskov zur Verfügung stellen.  

Die Bauarbeiten in Korsør haben schon kurz nach der Vertragsunterschrift begonnen. Das Projekt wurde - trotz der Herausforderung mit der Lage des Grabhügels - fristgereicht im Sommer 2019 in Betrieb genommen. 

Projektdaten

Kunde:SK Forsyning
Anlagenleistung:8 MWth
Jahresenergieertrag:6.500 MWh Wärme
Anzahl der Kund*innen:5.000
Standort:Korsør/Halsskov, Dänemark
Fläche:11.733 m2
Anlagenauslegung:74 Reihen mit bis zu 38 Kollektoren/Reihe
Sonnenkollektortyp:GREENoneTEC GK3003 Serie (doppel-verglast)
Erwartete Lebensdauer:25 Jahre
CO2 Einsparungen:1.203 Tonnen/Jahr (im Vergleich zu fossilem Gas)

Projekt Updates

Klicken Sie sich hier durch die Fotos des Anlagenbaus unserer Solarthermieanlage in Halskov, Dänemark. Die Fotos sind chronologischer Reihenfolge, das aktuellste Foto kommt also zuerst.