Im April 2020 wurde eine neue Abdeckungslösung auf dem 70.000 m³ großen Erdbecken-Wärmespeicher für Marstal’s Fernwärmenetz installiert. Die Abdeckung hat ein neues Design, welches eine Feuchtigkeitsansammlung verhindert und die Trockenhaltung der Oberfläche erleichtert. Dadurch sind die Wärmeverluste geringer und der Wirkungsgrad und die Widerstandsfähigkeit des Energiesystems höher. 

fakten:

Kunde:      Marstal Fjernvarme
Nutzer/Inhaber:      Marstal Fjernvarme
Standort:   Marstal (Ærø), Denmark
Status:   in Betrieb

Wärmeverluste minimieren und so den Wirkungsgrad des Gesamtsystems steigern 

Das Projekt in Marstal beinhaltete die Auslegung und Installation einer 10.000 m² schlüsselfertigen Abdeckungslösung für einen Erdbecken-Wärmespeicher mit 70.000 m³  in Marstal. Die schwimmende isolierende Abdeckung hält die Wärme innerhalb des Wärmespeichers und dichtet dieses gleichzeitig von Regenwasser ab. 

Die ursprünglich angebrachte Abdeckung in Marstal wurde durch Feuchtigkeit innerhalb der Abdeckung beschädigt, wodurch die Isolierung nicht mehr funktionstüchtig war. Die neue Abdeckung ist so optimiert, dass sie mit den drei Hauptproblemen fertig wird: Ansammlung von Feuchtigkeit innerhalb der Isolation, Ableitung des Oberflächenwassers und die Ansammlung von Lufteinschlüssen unterhalb der Abdeckung. 

“Wir als Marstal Fjernvarme  haben hier das Ziel, 55% unserer Jahresenergieversorgung mit solarer Wärme abzudecken. Mit der alten Abdeckung war der maximale solare Deckungsgrad bei 45%. Jetzt mit der neuen Abdeckung kommen wir an 55% heran. Die neue Abdeckung wurde vor sechs Monaten installiert und wir können jetzt schon sehen, dass sich das Aufwärmen des Speichers durch die geringeren Wärmeverluste deutlich verbessert hat. Außerdem haben wir nicht mehr das Problem mit der Ansammlung von Regenwasser. ” - sagte Lasse K. Larsen, Betriebsmanager von Marstal Fjernvarme.

Das neue Design verhindert Feuchtigkeitsansammlungen und ermöglicht die Oberflächenentwässerung

Das Projekt in Marstal beinhaltete die gesamte Abdeckungslösung inklusive eines Diffusors, Ummantelungsarbeiten, die Installation eines Steuerungssystem, elektrische Installationen, sowie das Regenwasserpumpensystem.  

Die neue 10.000 m² große Abdeckung für das PTES ist die erste dieser Größenordnung mit der neuen patentierten Auslegung. Das Design wurde auf Basis von früheren Projekterfahrungen mit Erdbeckenspeichern verbessert. 

Das neuartige Design der neuen Abdeckung beinhaltet zudem eine oberste Abdeckungsschicht welche Diffusion erlaubt. Dadurch kann der Dampf durch die Außenummantelung der Isolierung hindurch diffundieren und sammelt sich nicht im inneren der Konstruktion an. Die für Diffusion offene Abdeckung verbessert dadurch die Isolierung des PTES und reduziert die Wärmeverluste des Speichers. Zusätzlich ist die Abdeckung in Abschnitte unterteilt, um den Regenfall zu bewältigen. Dadurch kann Wasser von der Oberfläche der Abdeckung sicher und effizient abgelassen werden. Jeder Abschnitt hat eine Neigung mittig nach innen weg von der Oberfläche der Abdeckung, wodurch Lufteinschlüsse, die sich andernfalls unterhalb der Abdeckungskonstruktion entwickeln würden, abgeleitet werden können.

Diese besonderen Auslegungseigenschaften ermöglichen geringere Wärmeverluste im PTES, was zu einem besseren Wirkungsgrad und höherer Zuverlässigkeit des gesamten Energiesystems führt. 

Das Projekt wurde ursprünglich von Arcon-Sunmark ausgeführt, allerdings hat sich Aalborg CSP das Know-How und das intellektuelle Eigentum über die PTES-Technologie - inklusive Patente und Rechte am neuen Abdeckungsdesign von Arcon-Sunmark - gesichert. 

Projektdaten:

Kunde:  Marstal Fjernvarme

Anlagenkapazität:

maximale solare Leistung: 24 MWth
PTES Speicherkapazität : 7.000 MWh
PTES Lade-/Entladeleistung: 10,5 MWth

Jahresenergieertrag:  13.400 MWh Wärme/Jahr
Anzahl Kund*innen:    

 

16.000

Standort:Marstal, Ærø, Dänemark

Lieferumfang:

Auslegung, Lieferung und Installation der 10.000 m² Abdeckung des 70.000 m³ Erdbecken-Wärmespeichers (PTES).

Erwartete Systemlebenszeit:25 Jahre

 

Projekt Update

Klicken Sie sich hier durch die Bilder, um den Baufortschritt in Marstal, Dänemark zu sehen. Die Fotos sind chronologisch angeordnet – die letzten Projekt-Updates werden als erstes angezeigt.